C & P Verlag
 
 

Aufbrechen und Ankommen

Sie werden sich jetzt vielleicht fragen, was das Geheimnis einer „Expedition“ sein soll. Wir möchten Ihnen die wesentlichen Faktoren kurz erläutern:

Auf ein Ziel hin planen

Eine spannende Zeit sind die Wochen und Monate vor dem eigentlichen Start der „Expedition“. Nachdem Sie die grundlegende Entscheidung für das Projekt getroffen haben, gilt es ein Leitungsteam zusammenzustellen, Mitarbeiter zu gewinnen und Menschen innerhalb der Gemeinde zu informieren

Erleben Sie gemeinsam, wie motivierend und begeisternd es sein kann, auf ein großes Ziel hinzuarbeiten und entdecken Sie neu, wie viele Menschen mit außergewöhnlichen Begabungen sich in Ihrer Gemeinde finden, die sich in die Planung und Vorbereitung der „Expedition“ einbringen.

Ein Abenteuer erleben

Die 40 Tage der „Expedition“ sind eine Herausforderung. Sie haben Ihre Gemeinde informiert, Menschen Ihres Ortes eingeladen, Kleingruppen gebildet, Gottesdienste vorbereitet und spezielle Angebote für Kinder und Jugendliche geplant. Und alle gemeinsam machen Sie sich auf den Weg, in 40 Tagen ein Buch mit 400 Seiten zu lesen.

Sie werden entdecken, welche unerwartete Veränderung vorgeht, wenn Sie in dieser Zeit Ihre Gemeinde beobachten. Menschen haben ein gemeinsames Thema, wurden vom Bibeltext des Tages angesprochen, reiben sich an den Aussagen von Klaus Douglass, sind über eine Frage ins Nachdenken gekommen oder kämpfen überhaupt damit, am Ball zu bleiben. Und man ist nicht allein, sondern begegnet anderen Teilnehmern und kommt über Dinge miteinander ins Gespräch, die bisher nicht zum üblichen Smalltalk gehörten.

Die „Expedition“ nimmt Ihre gesamte Gemeinde mit und im Miteinander liegt die Kraft und die Dynamik dieser sechs Wochen.

Gemeinsam ankommen

Zum Abschluss der „Expedition“ ist es Zeit, gemeinsam ein Fest zu feiern. Mancher wird den Eindruck haben, er sei unterwegs ins Straucheln gekommen, viele werden auf 40 erlebnisreiche und bereichernde Tage zurückblicken, von den meisten werden Sie hören, wie interessant es war in einer Kleingruppe miteinander ins Gespräch zu kommen und alle zusammen haben Sie ein Abenteuer bestanden.

Es kommt nicht darauf an, alle Texte des Buches vollständig gelesen oder jede Frage beantwortet zu haben. Die Expeditionsbücher sind keine Schulbücher und es gibt am Ende keine Prüfung, sondern nur die gemeinsame Freude daran, was Sie miteinander, mit der Bibel und mit Gott erlebt haben.

 
 

nach oben nach oben
Seite drucken Seite drucken

© 2005-2016
C & P Verlagsgesellschaft mbH